» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Samstag 18. - Montag 20.4.: Basislager
Vom 20.04.15

© by www.goclimbamountain.de

Mit Akklimatisationswanderungen und diversen Vorbereitungen für den nächsten Höhensprung auf das Intermediate Camp (IC) vergingen die letzten Tage wie im Fluge. Leider hat es unseren „Rasenden Reporter“ vom BR, Alex, mit der Höhenkrankheit erwischt. Er musste heute Vormittag mit dem Jeep nach Tingri hinaus fahren, um sich auf einem niedrigeren Höhenniveau zu erholen und nach ein paar Tagen mit stabiler Verfassung wieder zu kommen. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er sich in geringerer Höhe rasch wieder erholt.

© by www.goclimbamountain.de

Das IC (ca. 5900 m) ist mittlerweile komplett eingerichtet und auch das Advance Basecamp (ABC, 6400 m) wird ab morgen aufgebaut. Wir werden morgen, Dienstag 21.4., zum Intermediate Camp gemütlich in vier bis fünf Stunden hinaufwandern und dort zwei Nächte zur Akklimatisation verbringen. Danach kehren wir hierher ins CBC zurück und legen ein bis zwei Ruhetage ein. In der Zwischenzeit sollte das ABC stehen, in das wir dann anschließend aufsteigen können, um von dort aus die nächsten Etappen der Akklimatisation am Berg anzugehen. Der viele Schnee, der teils vom Winter noch übrig geblieben war und zusätzlich am 12./13. April gefallen ist, erschwert derzeit das Vorwärtskommen an vielen Bergen des Himalaya. Auch an unserer niederschlagsärmeren Nordseite des Everest muss man sich derzeit vom IC zum ABC durch knietiefen Schnee plagen. Entsprechend mühsam und zäh verläuft die Einrichtung der Lager und der Route am Berg. Mittlerweile ist das Wetter allerdings schön und stabil, der Schnee setzt sich und ein Fortschritt beginnt sich abzuzeichnen. Wir sind optimistisch, dass die nächsten Tage eine weitere Verbesserung der Verhältnisse erbringen werden. Nach der Rückkehr aus dem Intermediate Camp melden wir uns wieder mit unseren Eindrücken und Erlebnissen vom „Fuß des Everest“.

 


• Kategorie: Mount Everest 2015
• Hits: 3833