» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Montag 1. - Sonntag 7.4. -- Akklimatisationstrekking
Vom 01.04.13

© by www.goclimbamountain.de
 
Heute brechen wir von Thini, 2840 m, zu unserem sechstägigen Akklimatisationstrekking zum Tilicho Lake, 4920 m, einem der höchst und spektakulärst gelegenen Hochgebirgsseen der Welt, auf. Hier eine kurze Zusammenfassung unserer Erlebnisse der letzten Woche.

© by www.goclimbamountain.de

1. Tag: Aufbruch zum Trekking zum Tilicho Lake, 4920 m. Das heutige Etappenziel sind Yak-Almen auf ca. 3800 m. Der Tilicho Lake gilt als einer der höchst- und spektakulärst gelegenen Seen der Welt.

© by www.goclimbamountain.de

2. Tag: Der Zeltplatz Yak Kharka, 4200 m, ist in einer kurzen Etappe erreicht. Doch schon bald beginnt der Schnee. Der Blick auf den Weiterweg lässt nichts Gutes erwarten, für die Jahreszeit hat es noch sehr viel Schnee, die Verhältnisse sind geradezu hochwinterlich.

© by www.goclimbamountain.de

3. Tag: Das Passlager, 4700 m, ist das Ziel dieser Etappe. Der Schnee reicht uns hier schon teils bis über das Knie, über Nacht schneit und stürmt es dann aber nochmals.

© by www.goclimbamountain.de

4. Tag:  Anderntags sehen wir uns die steile Flanke über den Passübergang an und entschliessen uns, eine andere Route einzuschlagen. Über den Pass Mesokanto La North, 5120 m, oder auch "Tilicho Tourist La", wird normalerweise der Tilicho Lake erreicht. Zu lawinengefährlich aber dünkt uns der frisch eingeblasene, tief verschneite, vierhundert Meter hohe Steilhang, zu mühsam das Vorwärtskommen. So steigen wir wieder in den Kessel ab, queren auf die Südseite zurück und verbringen die Nacht auf einer traumhaften Almwiese in 4150 m.

© by www.goclimbamountain.de

5. Tag: Einem Gratverlauf folgen wir höher und gelangen auf einen weitläufigen Höhenrücken, dem wir lange Zeit weiter folgen. Der Ausblick auf die gegenüberliegenden Bergmassive von Tilicho, Nilgiri und Dhaulagiri sind atemberaubend. Die Nacht verbringen wir auf 4850 m.

© by www.goclimbamountain.de

6. Tag: Rückweg nach Jomsom, 2770 m, zurück in die Zivilisation.

© by www.goclimbamountain.de

7. Tag: Abschied vom Kali Ghandaki Tal und Rückflug über Pokhara nach Kathmandu, 1300 m.


• Kategorie: Shisha Pangma 2013
• Hits: 5250