» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Samstag 30. - Sonntag 31.3. -- Flug nach Pokhara und Jomsom
Vom 30.03.13

© by www.goclimbamountain.de

Frühmorgens geht es an den Flughafen. Erwartungsgemäß ist in der Abflughalle der Landesflüge die Hölle los. Inmitten vieler herumwuselnder Nepali, die schwere Gepäckstücke über unsere Köpfe hinweghieven, verbarrikadieren wir uns hinter unseren großen Reisetaschen, bis wir dran sind. Dann heißt es warten, warten, warten, im überfüllten, stickigen Wartesaal. Schließlich wird unser Flug aufgerufen und wir gehen an Bord der kleinen zweimotorigen Propellermaschine. Nach dem Abheben fliegen wir längs am Himalaya entlang und können sogar ein paar Blicke auf die hohen Berge erhaschen, da die Wolken noch nicht so weit aufgeschossen sind. Nach einer halben Stunde ist schon wieder alles vorbei und wir landen in Pokhara, 1000 m, am schönen Phewa See. Nach einem zeitigen Mittagessen im Ort bummeln wir nachmittags durch die Gassen und schauen uns in den Geschäften um. Abendessen gibt es früh in einem der Rooftop-Restaurants, schließlich müssen andertags wir wieder früh aus den Federn. An diesen Rhytmus haben wir uns schon langsam gewöhnt. Am nächsten Morgen fliegen wir mit der ersten Maschine nach Jomsom, 2770 m. Eindrucksvoll geht es in nächster Nähe an Dhaulagiri- und Annapurna-Massiv vorbei, als wir zum Landeanflug im tiefeingeschnittenen Kali-Ghandaki-Tal ansetzen. Nachdem wir noch in den etwas höher gelegenen Nachbarort Thini (o.a. Thingaon), 2840 m, aufgestiegen sind, uns eine Lodge ausgesucht und unser Gepäck untergestellt haben, machen wir uns noch auf zu einer kleinen Wanderung auf den Hausberg oberhalb des Ortes. Über  weite Grashänge steigen wir gemütlich in vielen Serpentinen bis auf 3750 m Höhe auf. Trotz der zahlreichen Quellwolken ist der Blick übers Tal und auf den gegenüberliegenden Dhaulagiri I atemberaubend. Nach dem steilen Abstieg über einen anderen Weg nach Jomsom hinab gibt es ein gutes, bodenständiges Abendessen in unserer Lodge. Durch das frühe Aufstehen und sicherlich auch durch die Höhe bedingt, sind wir schon bald wieder müde. Morgen wollen wir zu unserem sechstägigen Trekking zum Tilicho See aufbrechen - und dies natürlich auch wieder früh.


• Kategorie: Shisha Pangma 2013
• Hits: 6514