» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Gasherbrum I 2018

26.07.18 - Zusammenfassung Gasherbrum I Expedition 7.7. - 26.7.2018
Gasherbrum I / Hidden Peak 8080 m Expedition 2018 Leider hat es mit der Technik nicht so gut gek.....
»Tagebucheintrag lesen

• Manaslu 2017

07.10.17 - Zusammenfassung Manaslu Expedition 30.8. - 7.10.2017
Manaslu 8163 m Expedition 2017 Mit dem Manaslu (8.163 m) gelang uns 2017 unser siebter Achttau.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Sonntag - Flug nach Kathmandu
Vom 30.05.10

© by www.goclimbamountain.de
Nach der Nacht im Krankenhaus geht es Joe bereits viel besser, die selbstangesetzte Behandlung hat die erwünschte Wirkung gezeigt. Zum Frühstück ist er bei uns in der Lodge und als der erste Flug ausgerufen wird, ist er mit Mor schon am Flughafen. Einige Zeit ist das Wetter zu schlecht für weitere Flüge und wir bangen bereits, dass wir in Lukla festhängen. Doch das Wetter hat ein Einsehen und klart wieder auf. Ein, zwei Stunden später ist es auch für unseren dritten Flug so weit und atmen erleichtert auf, als die Maschine das Rollfeld hinunterschießt. Eine knappe Stunde später befinden wir uns im feuchtheißen Klima Kathmandus und nehmen unser Gepäck entgegen. Unsere Agentur Intrek holt uns am Flughafen ab und bringt uns ins Hotel Yak und Yeti. Von Arnolds Expedition erreicht uns die Nachricht, dass die Suche nach Harris mittlerweile eingestellt wurde. Er konnte trotz intensiver Bemühungen nicht lokalisiert werden. Allmählich beginnt die Anspannung der vergangenen Tage von uns abzufallen und wir genießen die Annehmlichkeiten der Zivilisation mit einem guten Abendessen mit einem kühlen "Everest"-Bier dazu, ehe wir müde ins frisch gemachte Bett sinken.


• Kategorie: Makalu 2010
• Hits: 9619