» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Gasherbrum I 2018

26.07.18 - Zusammenfassung Gasherbrum I Expedition 7.7. - 26.7.2018
Gasherbrum I / Hidden Peak 8080 m Expedition 2018 Leider hat es mit der Technik nicht so gut gek.....
»Tagebucheintrag lesen

• Manaslu 2017

07.10.17 - Zusammenfassung Manaslu Expedition 30.8. - 7.10.2017
Manaslu 8163 m Expedition 2017 Mit dem Manaslu (8.163 m) gelang uns 2017 unser siebter Achttau.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Montag - ABC
Vom 10.05.10

© by www.goclimbamountain.de
Die Morgenstunden wollen nur mühselig langsam verstreichen, bis der mit Spannung erwartete Anruf bei Charly Gabl in Innsbruck mittags ansteht. Leider sind die Nachrichten keine guten: Der Jetstream soll sich erst gegen den 22.5. endgültig aus Ostnepal verabschieden, das ist definitiv zu spät für uns. Unsere Träger sind mittlerweile fix für den 18.5. bestellt. Ein winziges Fenster mit geringeren Windstärken könnte sich noch um den 16./17.5. herum einstellen, doch die Angaben der verschiedenen Prognosemodelle differieren enorm (von 20 km/h Windstärke auf Gipfelniveau bis hin zu 60 km/h) und erstrecken sich von "optimal" bis "illusorisch" für denselben Tag. Entsprechend groß ist die Verunsicherung aber wir sind uns dahin gehend einig, dass wir die Chance wahrnehmen wollen, wenn es denn tatsächlich eine sein sollte. Die Diskussionen halten über den Nachmittag hinweg an, erst nach dem Abendessen kommt mit unserem nun beinahe täglichen "Kinoabend" (wir sehen uns auf dem Laptop im Messzelt "No Country for Old Men" zusammen an) etwas entspannte Atmosphäre auf. Nachts ist es zum Teil sehr böig, dann wieder nahezu windstill aber die Höhenströmung rauscht über die Berggipfel, dass man das Gefühl hat, man befände sich am Meer oder an einer ICE-Trasse. 


• Kategorie: Makalu 2010
• Hits: 8327