» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Sonntag - Abstieg ABC
Vom 02.05.10

© by www.goclimbamountain.de
Ein Funkkontakt am frühen Morgen mit dem ABC offenbart uns, dass sich der Wetterbericht schlagartig geändert hat, da der Wind von Nord auf Süd gedreht hat und nun feuchte Luftmassen antransportiert. Eine Zeitlang überlegen wir, ob wir einen Tag auf C2 ausharren und abwarten sollen, um am nächsten Tag einen Aufstiegsversuch zum Makalu La zu wagen, doch die Prognose für den 3.5. ist nur unwesentlich besser, noch immer soll es schneien uns stürmen. So brechen wir unseren Aufstieg ab, packen die Sachen zusammen und steigen über den frisch verschneiten Gletscher Richtung ABC ab. Im tiefer gelegenen C2 der anderen Expeditionen (ca. 6600 m) - mittlerweile tummeln sich vier bis fünf verschiedene Expeditionsgruppen auf der klassischen Franzosen- Route - treffen wir auf eine amerikanische Gruppe, deren Seilerste bereits zehn Meter nach Verlassen des Zeltes in eine Gletscherspalte plumpst, zum Glück waren sie angeseilt. Ansonsten sind die Spalten auf dem Weg gut markiert, zum Teil sogar mit kurzen Fixseilabschnitten versichert, so dass man mit etwas Umsicht und Überblick die gesamte Strecke zwischen ABC und C2 gut seilfrei gehen kann. In knapp 3 Stunden steigen wir bei leichtem Schneefall über den Gletscher und die schneebedeckte Moräne ins ABC ab und kommen dort pünktlich zum Mittagessen an. Nachmittags werden die Sachen zum Trocknen aufgehängt und die Beine hochgelegt. Der neue Wetterbericht spricht davon, dass sich gegen den 4.5. die Strömung wieder auf Nord umkehren soll, dann wird wieder trockenere Luftmasse herangeführt und die Bedingungen am Berg sollten sich wieder verbessern.


• Kategorie: Makalu 2010
• Hits: 5664