» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Samstag – Aufstieg C2
Vom 01.05.10

© by www.goclimbamountain.de
9.30 Uhr brechen wir im ABC auf, die Mittelmoräne zur ersten Gletscherstufe ist mittlerweile eine alte (wenn auch deswegen nicht mehr geschätzte) Bekannte für uns. Nach guten 3  1/2  Stunden kommen wir im C1, 6300 m, an und bauen dort die verbliebenen zwei Zelte ab und nehmen sie mit. Der Tag ist traumhaft schön, nahezu windstill und nachmittags scheint die Sonne golden auf die Gletscherterrassen oberhalb des ersten Lagers. Gemütlich steigen wir zum C2 in 2  1/2  Stunden auf und richten uns in unseren Zelten ein. Im Abendlicht sitzen wir noch etwas auf dem "Sonnenbankerl" vor dem Zelt und genießen die Aussicht auf die gegenüberliegenden Bergketten von Chamlang bis Baruntse und die dazwischen liegenden Pässe, Sherpani Col, East Col, West Col, etc. bis uns die Kälte schließlich doch in die Zelte treibt. Nachts beginnt es urplötzlich und für uns unerwartet zu stürmen und zu schneien.


• Kategorie: Makalu 2010
• Hits: 5483