» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Tagebucheinträge

......unserer Projekte und Expeditionen



Mittwoch – Versicherungsarbeiten und Abstieg ABC
Vom 28.04.10

© by www.goclimbamountain.de
Heute beginnt der Tag schon früh freudig: Klaus hat Geburtstag! Dank Steffis Tragkräften hat es ein Kuchen bis ins C2 geschafft. Auch wenn das Geburtstagsständchen etwas kratzig und belegt klingt, wer kann schon auf 6800 m Geburtstag feiern? Erneut machen sich beide Teams mit etwas zeitlichem Abstand auf den Aufstieg an den Fixseilen. Das erste Team mit Unterstützung von Klaus will schnell und mit wenig Gepäck den Routenkopf erreichen, um die noch fehlenden Meter bis zum Makalu La, 7400 m, zu bewerkstelligen. Das zweite Team kommt etwas später nach und klettert so weit es kann und mag zur Akklimatisation an den Fixseilen nach oben. Kaum ist aber das Ende des Eisfeldes erreicht, beginnt es wieder zu schneien und zu stürmen. Mit äußerstem Einsatz können wir noch 200 Meter Fixseil über ein Eiscouloir und kombinierten Fels verlegen, ehe wir uns abermals gezwungen sehen, die Arbeiten einzustellen (die letzten Verbliebenen arbeiten sowieso schon konsequent im Daunen- Overall) und abzuseilen. Das zweite Team erreicht die erste Felsstufe als die Wetterverschlechterung einsetzt und dreht dort ebenfalls um. Nach Erreichen des C2 packen alle schnell ein paar Sachen zusammen und begeben sich auf den Abstieg ins ABC. Leider plagen Klaus üble Zahnschmerzen (abgebrochenen Krone), so dass er die abendliche Geburtstagsfeier vielleicht nicht ganz in vollen Zügen genießen kann, auch wenn alle möglichen Leckereien (Geburtstagstorte, Williams- Birne, Whiskey, etc.) aufgefahren werden.


• Kategorie: Makalu 2010
• Hits: 5818