» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Projekte und Expeditionen

Hier stellen wir Euch zukünftige Planungen und absolvierte Abenteuer im Detail vor

Laufende Expeditionen könnt Ihr aktuell in den Expeditionstagebüchern mitverfolgen

© by www.goclimbamountain.de English Version >> Click here! 

Shisha Pangma 2013 - Die Route
Vom 13.02.13

© by www.goclimbamountain.de

Die klassische Route ist der Weg der Erstbesteiger von Norden. Vom Fahrerlager (BC), 5000 m, muss zunächst mit Yaks, die das schwere Gepäck übernehmen, bis zum Vorgeschobenen Basislager, 5650 m (ABC), aufgestiegen werden. Der Weg nach Lager 1, 6350 m, ist noch leichtes Gehgelände, aber sehr lang. Daher wird üblicherweise auf halbem Weg (5900 m) zunächst ein Depot angelegt, bevor das C1 selbst errichtet wird. Die Etappe führt über den flachen Shishapangma-Gletscher bzw. dessen Seitenmoräne. Das Lager 2 steht in einem Gletscherkessel auf dem Shisha Pangma- Gletscher (Jebokangjale) in ca. 6950 m Höhe unter der steilen Nordwand im sogenannten „Korridor“.

© by www.goclimbamountain.de

Der Korridor wird auf ca. 7100 m durch eine sehr steile Flanke begrenzt (> 40°). Hier wird normalerweise von Ski/Schneeschuhen auf Steigeisen umgestiegen und erstere im Depot belassen. Am oberen Ende dieser 250 m hohen Steilflanke wird über kurze kombinierte Stellen Lager 3, ca. 7350 m erricht. Bei der Gipfeletappe (700 Höhenmeter) wird zunächst dem Grat zum Zentralgipfel gefolgt. Auf ca. 7700 m Höhe wird der Grat bei einem markanten Felsgendarmen verlassen und die Nordostflanke aufsteigend querend direkt der Hauptgipfel 8027m erreicht. Bei schlechten Bedingungen (v.a. Lawinengefahr) kann es vorkommen, dass der Hauptgipfel nur über den Zentralgipfel und den anschliessenden Verbindungsgrat zwischen den beiden Erhebungen erreicht werden kann. Eine gute Alternative beim Gipfelgang kann auch die Variante der beiden Österreicher Putz und Obojes (1980) sein: Diese quert auf Höhe des Lager 3 sehr weit in die Nordostflanke, unterquert einen steilen Eisabbruch und leitet dann über steile Hänge (ca. 35-40°) direkt zum Hauptgipfel.

Hier gibt es sehenswerte Fotogalerien zur Shisha Pangma >> 


• Kategorie: Expeditionen 2013

 
 
 

Momentan laufende Projekte und Expeditionen könnt Ihr tagesaktuell in unseren Expeditionstagebüchern mitverfolgen