» Jetzt erhältlich

Unser Buch "Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt"

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt


»Expeditionstagebücher

Die aktuellsten Einträge:

• Mount Everest 2015

08.05.15 - Freitag, 8.5.: Wieder daheim - aber die Not geht weiter
Nach einer kleinen Odyssee über Lhasa, Chengdu, Peking, Frankfurt und München langten wir.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

29.04.15 - Mittwoch, 29.4.: Die Tage danach
In den Nachrichten haben wieder andere Themen das große Erdbeben als Top News abgelö.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

27.04.15 - Montag 27.4.: Abbruch der Expedition
Angesichts der größten humanitären Katastrophe der jüngeren Geschichte Nepal.....
»Tagebucheintrag lesen

• Mount Everest 2015

26.04.15 - Sonntag 26.4.: Der Tag nach dem Beben
Gestern ein Schock, heute das Thema aller Nachrichten: Das große Erdbeben, das sich gestern.....
»Tagebucheintrag lesen

Goclimbamountain goes facebook Goclimbamountain on Instagram


powered by...

Partner - Marmot
Partner - Globetrotter
Partner - Lowa
Partner - Deuter
Partner - Leki
Partner - Camp
Partner - Dynafit
Partner - Adidas Eyewear
Partner - K2 Skis
Partner - Jacques Lemans
Partner - Ortovox
Partner - Lyo Food
Partner - Die Kreativalm

Projekte und Expeditionen

Hier stellen wir Euch zukünftige Planungen und absolvierte Abenteuer im Detail vor

Laufende Expeditionen könnt Ihr aktuell in den Expeditionstagebüchern mitverfolgen

© by www.goclimbamountain.de English Version >> Click here! 

Manaslu 2012 - Die Historie
Vom 15.02.12

© by www.goclimbamountain.de

Wenn der Nanga Parbat der „deutsche Schicksalsberg“ und der Dhaulagiri der „Schweizer Achttausender“ ist, dann ist der Manaslu vermutlich der Berg der Japaner. Am Beginn der fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts fanden die ersten Erkundungen am Berg statt, ein führender Kopf hierbei war der bekannte englische Forschungsreisende und Bergsteiger Bill Tilman. Die folgenden Jahre gehörten dann ausschließlich den Japanern, die gleich mehrere Expeditionen aussandten, um einen gangbaren Weg über die Nordseite oder den Ostgrat zum Gipfel zu finden. Am 9. Mai 1956 schließlich gelang es T. Imanishi und Sherpa Gyaltsen Norbu unter der Expeditionsleitung von Y. Maki den Gipfel des Achttausenders zu besteigen. Wenige Tage später, am 11. Mai, folgten die japanischen Teamkollegen K. Kato und M. Higeta. 1964 gelang einer niederländischen Expedition die Erstersteigung des Nordgipfels, der Ostgipfel wurde erst im Jahre 1986 durch eine tschechische Expedition unter J. Kukuczka bestiegen. Im Jahre 1971 fand eine weitere japanische Expedition unter Leitung von A. Takashi eine Route durch die Nordwestwand und erzielte damit die Zweitbesteigung des Hauptgipfels. Die bislang größte Tragödie am Berg ereignete sich 1972 als F. Jäger und A. Schlick als Mannschaftsmitglieder einer Tiroler Expedition unter W. Nairz, deren Ziel die Durchsteigung der Südwand war, im Schneesturm starben. Zur selben Zeit kamen auf dem Normalweg vier Koreaner, ein Japaner und zehn Sherpas durch Lawinen ums Leben. 1973 erreichten Gerhard Schmatz, Sigi Hupfauer und der Sherpa Urkien Tshering als vierte Expedition den Gipfel. 1974 glückte einer japanischen Frauenexpedition die erste reine Frauen-Besteigung eines Achttausenders. 1981 konnten P. Wörgötter und J. Millinger die erste Skiabfahrt am Manaslu aus 8125 m Höhe realisieren, damals die erste Skibefahrung eines Achttausenders. Im selben Jahr eröffnete eine französische Expedition unter P. Beghin eine neue Variante durch die Westwand. 1983 erreichte eine deutsche Expedition unter Günther Härter den bisherigen Höhepunkt in der Südwand auf der Route der Tiroler Expedition von 1972. Die erste Winterbesteigung gelang zur Jahreswende 1983/84 einer polnischen Expedition unter L. Korniszewski. Die erste komplette Überschreitung des Berges erzielte eine ukrainische Expedition unter der Leitung von V. Shumichin im Alpinstil 1991. Sie stieg über den Südgrat auf und über die Nordostseite ab. Eine lückenlose Chronologie der Besteigungsgeschichte bis zum Jahre 1996 kann im Internet hier nachgelesen werden. Seit den neunziger Jahren mehren sich die Besteigungsversuche deutlich, vielfach konnten amerikanische, britische, deutsche, österreichische Expeditionen und Bergsteiger aus anderen Ländern der Erde den Gipfel ersteigen.


• Kategorie: Expeditionen 2012

 
 
 

Momentan laufende Projekte und Expeditionen könnt Ihr tagesaktuell in unseren Expeditionstagebüchern mitverfolgen